Dienstag, 7. Februar 2012

Literat des Tages: Charles Dickens

Heute vor 200 Jahren wurde Charles Dickens geboren. Und es ist kein Wunder, dass man seiner Geburt mehr gedenkt als seinem Todestag, denn in vielerlei Hinsicht ist der englische Romancier des Viktorianischen Zeitalters immer noch lebendig. Denn nicht nur seine Romane wie Great Expectations oder A Tale of Two Cities sind immer noch fester Bestandteil des Canons, auch wurden sie unzählige Male in verschiedene Medien übertragen und somit neu interpretiert. Nicht zuletzt durch die populären Verfilmungen seiner Weihnachtsgeschichte kommt zumindest einmal im Jahr niemand um ihn herum. Doch in Dickens Werken steckt mehr als der Kitsch, der einige dieser Filme auszeichnet - Realismus und Sozialkritik gepaart mit Charakteren, wie sie das Leben schreibt, das verleiht seinem Werk auch heute noch Aktualität.

In diesem Sinne: Herzlichen Glückwunsch!

 
Quelle
"Have a heart that never hardens, and a temper that never tires, and a touch that never hurts. "
Charles Dickens






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen